Aufnahme

Aufnahmeverfahren

1. Der Kandidat bittet vor dem Plenum um Aufnahme in den Bierkreis.

2. Das Plenum stimmt über die Aufnahme des Kandidaten ab.
Ein negativ beschiedener Antrag hat die Nichtaufnahme zur Folge.
Die Ablehnung wird in der Regel begründet.

3. Der Kandidat spricht die Gelöbnisformel:

Ich, …(voller Name)…, geboren am …(Datum)… in …(Ort)…,
gelobe meine Loyalität zum Bierkreis
der Katholischen Studentengemeinde „Thomas von Aquin“ zu Dresden
und versichere, daß ich niemals nur den geringsten Teil
meiner Energie gegen den Bierkreis verwenden werde,
sondern auf sein Wohl bedacht bin, – Sic Deus me adiuvet –

4. Der Kandidat beweist dem Plenum seine Loyalität zum Bierkreis. Folgende Loyalitätsbeweise sind zulässig:

a) Kulturbeitrag
b) Trinken eines Bieres (0,5l) auf Ex
c) Spendieren von mind. 1 Flasche Bier für jedes anwesende Mitglied